Der Steelwool Gott wollte dieses Bild

Jubiläum: Steelwoolfun an der Ostsee

Der Steelwool Gott wollte dieses Bild

Ich kann es selbst kaum glauben. Nun machen wir das „Steelwoolfun an der Ostsee“ schon zum 10. Mal.
Am 23. April 2022 ist es wieder so weit.

Sonnenuntergang wird um 20:37 Uhr sein, also wird es gegen 20:45 Uhr losgehen. Dann haben wir noch ein bisschen Dämmerung im Himmel dabei und das macht die Bilder noch schöner.

Aber ich brauche Eure Unterstützung indem ihr auch selbst die funken fliegen lasst, denn sonst reicht meine Kondition nicht aus. Also traut Euch !!

Auch diesmal habe ich wieder das Team @lightart_sh mit am Start. Schon im Herbst hatten wir ja zusammen besondere Bilder gezaubert. Habt ihr die Fotos hier gesehen? Bei Instagram und Facebook übrigens mit dem Hashtag #swfado zu finden.

Warum mache ich das? Um tolle Fotos zu machen und Spaß zu haben.

Wer das selbst fotografisch festhalten möchte, kann das gern tun. Dazu benötigt ihr eine Kamera, am besten mit Bulb Modus oder zumindest 30 Sekunden Belichtungszeit, ein Stativ und ggf. einen Fernauslöser. Übrigens manche Smartphones können das auch.

Und wer gerne selber Stahlwolle schwingen möchte, kann dies sehr auch tun. Ich werde Stahlwolle und Equipment dabeihaben. Wer selber was mitbringen will, besorgt sich Stahlwolle mit dem Feinheitsgrad 000. Dazu ein alter Schneebesen oder ein Vogelfuttergitter mit einem Seil dran und los geht’s. Achtet bitte auch auf eure Kleidung, denn Stahlwolle brennt gern Löcher rein. Also, alle Stahlwolleschwinger nehmen am besten alte Baumwollkleidung und Handschuhe mit. (Beim Bunker Lightpainting im Januar 2022 hatte ich selbst ein fettes Brandloch im Pullover) Alles natürlich auf eigene Gefahr. Aber je mehr mitmachen, um so spektakulärer können die Bilder werden.

Wenn ihr Bilder postet, bitte mit den Hashtags #ch9x #swfado und mit Verlinkung bei Instagram (christian_ch9x) und Facebook (ch9x.de), denn das hilft mir weiter und verbreitet die Lichtkunst, das Lightpainting und das Stahlwolleschwingen.

Wer das nur spannend findet und nicht fotografieren will, der schaut es sich einfach so an.

Je nach Temperatur, zieht euch warm an, sehr warm, denn wer nicht selbst schwingt, der wird frösteln oder frieren.

Treffpunkt ist ungefähr hier: https://goo.gl/maps/1qyR4EYEWJxvnv1Y8
Auf Anregung einiger Teilnehmer werde ich wieder eine Spendenbox aufstellen.

Wer mehr als nur Stahlwolle möchte, sondern „echtes Lightpainting“, der spricht mich gern an, damit wir einen Workshop machen können.

Wer sich darunter noch nichts vorstellen kann, surft gern durch die Webseite und findet dort Bilder von vergangenen Events.

« von 2 »

Jubiläum: Steelwoolfun an der Ostsee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben scrollen