Tag: Shooting

Das wusste ich gar nicht. Akrobatik hat was mit „auf Zehenspitzen gehen“ zu tun J. Da passt ja fast mein Titelbild dazu, bei dem ich selbst in Pose bin, aber nur um korrekt zu fokussieren.

Hier hatten wir aber was anderes vor, eine Überraschung für Tiana. Apollonia und Tiana sind kuestendoulbes auf Instagram und wir haben uns beim Shooting bei Synergie Movement kennengelernt. Hier ging es um ein Akrobatik Lightpainting Shooting. Wie so oft beginnen die Shootings bei Sonnenuntergang und auch das sind schöne Impressionen.

Die Bedingungen waren schwierig, denn es war unerwartet kalt und sehr windig. Das beeinträchtigt nicht nur die Figuren, die ja bekanntlich beim Lightpainting einige Sekunden still gehalten werden müssen, sondern auch die Lichtkreationen. Zum Beispiel beim Drehen der „Tubes“ ist Wind sehr ungünstig, weil die sich dann nicht so drehen, wie gewollt. Einen schönen Kreis zu formen ist dann schon schwierig.

Insgesamt haben wir in knapp viereinhalb Stunden doch ein paar tolle Bilder kreiert.
Nochmal vielen Dank an Apollonia und Tiana!

Auch das Lightpainting-Album hat neue Bilder erhalten, schaut mal hier.

 

Wrong Gravity

November 21, 2016

Gegen die Erdanziehung

In einen Charity Workshop zu gunsten der Hamburger Tafel haben wir die Erdanziehung bezwungen.

Sven Wickenkamp und Marc von Hacht haben die Veranstaltung organisiert und zusammen mit unserem Model Fiodora-Hamburg hatten wir einen spannenden Abend.

Die Hamburger Tafel darf sich über 490 EUR freuen und so haben alle etwas davon.

Schaut euch mal das Bild an, was daraus entstanden ist.

2016-11_fiodora-gravitity_5806-ps

 

Schloßpark

Angefangen mit der Facebook Einladung zu einer Veranstaltung: Lasst uns mal treffen und Portraitfotos machen. Gesagt, getan, haben wir uns an der Bushaltestelle am Schloßpark getroffen. Schnell haben wir festgestellt, dass wir nicht allein im Park sind, denn dort sind eine Reihe Pokestops und Arenen in der Nähe. Damit verbunden auch viele nette Pokemon Jäger. Einige am Grillen andere am Chillen.

Also einige Zettelchen geschrieben, Lose gezogen und los. Lose, denn wir hatten eigentlich nur ein Model dabei und die Gruppen mussten ja eingeteilt werden. Glück gehabt und Svenja, unser Model war in meiner Gruppe dabei. Auch nach dem Wechsel der Gruppen, war sie wieder vor der Linse, keine Ahnung warum eigentlich. Egal, das ist jedenfalls der Grund, warum sie auf den meisten Bildern drauf ist. Hier ist sie bei Facebook zu finden, wenn jemand ein Model sucht.

Zunächst mal zwei Bearbeitungsvarianten im Splitscreen:

Und nun ein paar andere Bilder:

Mehr Bilder hier im Album.